Webshop

Wer hat’s erfunden?
Die Walser.

Von der Wiederentdeckung eines alten Rezepts.

Jetzt Kaufen

Wer hat’s erfunden?
Die Walser.

Von der Wiederentdeckung eines alten Rezepts.

Ein Geständnis vorweg: Wir mussten die Ur-Formel für Wildkraut nicht erfinden. Sie steht in einem jahrhundertealten Buch der Walser zur Kräuterheilkunde. Dort wird der „Wurzelschnupf“ als Mittel gegen Müdigkeit empfohlen. Selbst Erschöpfungszustände bei harter körperlicher Arbeit soll er lindern.

Dass diese Mixtur aus Alpenkräutern mit belebender Wirkung ausgerechnet von den Walsern kreiert wurde, ist vielleicht kein Zufall. Schließlich lebten sie in den entlegensten Hochgebirgstälern der Alpen und mussten der Natur immer wieder alles Lebensnotwendige abtrotzen. Dazu die vielen Traditionen und Rituale, die genau wie das Wissen um die Kraft der Pflanzen von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Ein störrisches Völkchen, das einen Teil seiner Kraft vielleicht auch aus seinem Schnupfpulver zog.

Wir waren nach der Entdeckung des Almanachs jedenfalls voller Neugier und machten uns sofort ans Werk. Kräuter sammeln und trocknen. Mörsern und abwiegen. Abschmecken und schließlich das Verfeinern der alten Rezeptur. Und tatsächlich, in einem langen Prozess gelang es uns, die Wirkung nochmals zu verbessern. Wildkraut war geboren und die Nächte von da an etwas kürzer.

Neugierig geworden?

Teste Wildkraut und lass dich von seiner Wirkung überzeugen:
nach dem Aufstehen, vorm Sport, in der Prüfungsphase oder beim Feiern.

Jetzt probieren
Wildkraut